Was soll mir eure Schuld


Neu

Was soll mir eure Schuld

Artikel-Nr.: 232

Auf Lager
innerhalb 5 Tagen lieferbar

17,50
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Kundenbewertungen zu Was soll mir eure Schuld

Anzahl der Bewertungen: 1
Durchschnittliche Bewertung: 5
Sehr gut
von Anonymus am 18.05.2018
Ja, es war schon immer so und müsste sich endlich ändern. Darum ein Buch gegen JUDENHASS!

Der Enkelsohn des Lehrers Albrecht Hahn liest eine handschriftliche sowie maschinengeschriebene Chronik des Großvaters, der in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts die 700 Jahrfeier der Stadt Neuruppin mit vorbereitet hat.

Sein Beitrag ist die Überarbeitung der Gottberger Chronik, auch der Heimat- und Geburtsort seines Lesers.

Albrecht Hahn trifft bei der Recherche auf die Herkunft seiner Frau, die ihre Eltern früh verloren hat. Sie soll jüdischer Abstammung sein, teilt ihm die Witwe eines verstorbenen Dorfpfarrers mit. Albrecht Hahn verändert darauf im Kirchenregister ihren Geburtsnamen.
Sie ist die Mutter der gemeinsamen drei Kinder.

Diese Lebenslüge, die sich durch eine Indiskretion eines Pfarrers und auch in den Büchern eines Standesamtes offenbart, weil ein eifriger Bediensteter 1938 die Ahnenpässe der Familien überprüft, führt dazu, dass die Beziehungen im Dorf und auch die der Nachkommen untereinander zerbrechen müssen.
Die Frau des Lehrers legt vor dem Verhör in Neuruppin Hand an sich. Albrecht Hahn kann das nicht ertragen. Er selbst stirbt einen frühen Tod, weil er nicht mehr weiß, wie er leben soll.
Diese Kategorie durchsuchen: Titel 2018